Heute ging es weiter, den vor Trockenheit sehr staubigen Highway entlang. Wenn ich früher das Wort “Highway” hörte, dachte ich an eine große Straße irgendwo in Amerika, an Filme aus dem wilden Westen, nicht an eine meist schmale Straße in Nagaland, ich wusste ja noch nicht einmal über die Existenz Nagalands bescheid.

Einkehren durfte ich heute bei der Familie des örtlichen Pastors. Anfangs hatte ich das Gefühl, mit der Tür ins Haus gefallen gekommen zu sein, eigentlich nicht erwünscht zu sein. Dieses Gefühl hatte sich nach dem Abendessen gelegt und wir saßen nett beisammen und unterhielten uns. Ich hatte vorher schon erfahren, dass es auf dem Weg nach Guwahati ein Reservat mit Elefanten und Tigern gibt, hakte aber noch einmal nach. Die Elefanten möchte ich gerne sehen, den Tigern möchte ich aber, ohne in einem Auto oder Bus zu sitzen, nicht begegnen, ist meine Angst vor ihnen doch zu groß. Und Schlangen gibt es hier wohl auch, ich habe aber noch keine gesehen.

5 thoughts on “

  1. Elefanten sind eigentlich viel gefährlicher als Tiger. Und die Wahrscheinlichkeit einem Elefanten zu begegnen, ist viel höher. Vor allem einzelne Bullen, aber auch Elefantenkühe mit Jungen können sehr gefährlich werden.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s